Reviewfront

Hilfe, Diskussionen und Lösungen - Eine Plattform für unterreviewte Fanfiction-Autoren, FanArt-Zeichner/-Ersteller und freie Künstler!
Aktuelle Zeit: Sa 17.11.2018 06:22



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dornige Lilien (HP)
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 12.06.2009 18:36 
Offline
Meisterin der Reviews
Meisterin der Reviews
Benutzeravatar

Registriert: Fr 07.11.2008 12:24
Beiträge: 439
Plz/Ort: Sur la route d'ésperance
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Titel: Dornige Lilien

Thema/Fandom:
Harry Potter
Autorin: Das wäre selbstverständlich ich, Cerí, manchen auch als Caileigh bekannt
Altersbeschränkung: das Rating sei "T", also wie immer so ab 12-14 Jahre
Wörter: Mittelmäßige 2871
Genre: Humor(-Versuch)! Angedeutet auch Romance und Fluff.
Charaktere: Marauders, Lily, Dorcas Meadowes
Kurze Inhaltsangabe: Die Marauders versuchen ihr Möglichstes, Lily aufzuwecken, die abends im Gemeinschaftsraum eingeschlafen ist. Leider hilft nur das altbekannte Märchen... nicht wahr?

Anmerkungen: Yay, ich stelle auch online, bevor ich weg bin. Mal gucken, ob sich was tut, wenn nicht, bin ich auch nicht beleidigt. ;) Dieser One-Shot ist irgendwie eins der Werke, die ich zwischendurch geschrieben hab und auch gerne zwischendurch noch lese, obwohl ich nicht sagen kann, dass ich damit zufrieden bin. Ich wollte ihn mal on stellen, aber er wirkte auch zu... verrückt, muss ich sagen, ich nenne ihn inzwischen nur liebevoll "den Unsinns-Shot". :roll:
Genießt ihn oder nicht, ich wünsche euch einfach viel Spaß beim Lesen. :flower:


~
Der Gemeinschaftsraum der Gryffindors war leer. Nicht gerade verwunderlich, schließlich war es halb zwölf Uhr abends. Die letzten ZAG-gequälten Fünftklässler waren gerade hoch gegangen, und das Kaminfeuer war immer weiter heruntergebrannt.
Einzelne Bewegungen zeigten, dass tatsächlich noch jemand im Raum war. Und es waren genau sechs Personen, eine davon schlafend in einem Sessel, zwei unruhig am schreiben und die anderen drei inmitten einer geflüsterten Unterhaltung: Lily Evans, Dorcas Meadowes, Remus Lupin, James Potter, Peter Pettigrew und Sirius Black waren die letzten, die an diesem Abend noch auf waren.

„Leute, das können wir nicht einfach so machen!“, sagte James, und wurde nun, da die Siebtklässler alleine waren, wieder normal laut. Der strenge Unterton in seiner Stimme stand im krassen Gegensatz zu seinen dunklen, verwegen aussehenden Haaren, die in alle Richtungen abstanden.
„Seit wann kümmert dich das? Es geht hier um die Abschlussparty, Prongs, und der Gemeinschaftsraum war bis jetzt immer klasse.“, antwortete Sirius. Sie waren jetzt schon seit fast einer Stunde dabei, jene Feier zu besprechen, und es sah nicht sehr vielversprechend aus.
„Natürlich, aber irgendwer hat auch immer davon Wind bekommen, und es soll doch nur eine verdammte Feier für uns Siebtklässler werden! Mit Leuten, die noch nicht mal alle Gryffindors sind, Paddy.“
„Diese Schulsprechersache hat dich ganz schön verweichlicht, was?“
„Überhaupt nicht.“, widersprach James und es klang ein wenig trocken. „Ich denke nur nach.“

„Wie wär’s mit dem Gelände?“
Sirius schaltete sofort um und antwortete: „Keine schlechte Idee, Wormy. Die Große Halle fällt ja aus, und mir würde nichts im Schloss einfallen, wo genug Platz wäre...“
„Na hör mal, wir sind keine dreißig Leute! Das passt bestimmt.“
„Pete, notier es einfach, und wir sehen uns morgen Nacht mal um. Okay?“
Sirius und James stimmten in diesem Punkt überein, gähnten und erhoben sich dann.

„Wie weit bist du, Moonylein?“, fragte James. Der Junge, der bis dahin noch an einem sehr langen, sehr komplizierten Aufsatz gesessen hatte, legte ruhig die Feder weg und nickte ihnen zu.
„Fertig, bis ins kleinste Detail.“
„Das trifft sich prima. Ein gewisser Hund muss nämlich dringend schlafen gehen, sonst –“
„Du meinst, sonst penne ich an Ort und Stelle, wie unsere liebe Schulsprecherin?“
Peter, Remus und James sahen sich erst gegenseitig an, und dann blickten sie zu dem rothaarigen Mädchen neben ihnen.
Remus warf einen müden und hilflosen Blick zu Dorcas, die immer noch kritzelte.

„Lily?“ Eine Hand rüttelte an ihr, doch sie dachte nicht daran, aufzuwachen. Seelenruhig schlummerte sie weiter in ihrem Knautsch-Sessel.
„Ich glaub, sie schläft ziemlich tief.“, bemerkte Peter.
„Evans? Aufwachen!“ James fuchtelte mit der Hand vor ihrem Gesicht, ohne sichtbaren Erfolg.
„Halloho! Du musst dich doch nur nach oben bewegen... Genug geschlafen!“
Als Antwort atmete Lily tief aus, rührte sich jedoch immer noch nicht.

„Hat irgendjemand einen Plan?“
„Natürlich.“, sagte Sirius sofort. „Hunderte, garantiert. Wasser, Stinkbomben, der altbewährte Nasen-Verstopf-Zauber...“
„Der hat allerdings nur einmal bei Peter funktioniert.“, warf Remus ein.
„Deswegen wäre er ja auch so genial.“, strahlte Sirius. James funkelte ihn an. „Na gut, dann eben nicht. Was ist mit Levicorpus?“
„Vergiss es!“
„Sei nicht so zimperlich, Jamesie-Pooh.“
„Als ob ich ernsthaft zimperlich wäre... aber hör mal, es geht immerhin um LILY. Etwas... Sanfteres vielleicht?“
„Tut mir Leid, aber du hast dir echt ein ziemlich tief schlafendes Mädchen ausgesucht, wenn man das mal so sagen darf.“
„Solange sie mein Mädchen wird, ist alles gut.“
„Und immerhin schnarcht sie nicht.“, sagte Remus und grinste, mit einem Seitenblick auf Sirius.
„Hey! Was soll das bitteschön heißen?“, kam es empört von Sirius. Ihre eigenen Pläne schlafen zu gehen schienen, wie so oft, vergessen. Die vier hatten schon immer eine Art Nachtleben geführt, von dem natürlich keiner ahnte.

„Kommen wir zurück zum Problem.“, meinte James. Er war jetzt Feuer und Flamme, seine Schulsprecherpartnerin zu wecken. Sirius sah aus, als würde er Remus mit der Spitze seines Zauberstabes pieksen wollen, ließ es aber bleiben.
„Warum hilft Dorcas uns nicht?“, fragte Peter.
„Weil wir ihre Hilfe nicht brauchen, Kumpel, ganz einfach. Ich glaub außerdem, dass es ihr mehr Spaß macht, uns bei unserem Werk zuzusehen.“ Sirius zwinkerte.
„Das hab ich gehört, Black.“ Dorcas’ Stimme klang unwirsch, und sie sah nur kurz von ihrer Hausarbeit auf. „Aber ja, ich bin viel gespannter, was euch noch so einfällt. Und es ist lustig zu sehen, wie die Marauders etwas nicht schaffen.“ Ein Funkeln trat in ihre Augen.
„Na, das wollen wir ja mal sehen.“

„Ach Mensch, Pad, wieso lassen wir sie nicht einfach hier liegen und in Ruhe schlafen?“, fragte Remus. James öffnete schon den Mund, um zu protestieren, und alle sahen ein, dass die Kämpfernatur von James Potter geweckt worden war. Eigentlich konnte man das von ihnen allen sagen, auch wenn es nicht auf den ersten Blick erkennbar war.
„Mobilcorpus?“, schlug Peter vor.
„Funktioniert nicht, weil wir in den Mädchenschlafsaal müssten. Wie wir leider schon 31 Mal feststellen mussten, kommen wir da nicht rein.“ Zustimmendes Gemurmel kam von Remus und Peter. „Miss Meadowes wird uns sicher nicht reinlassen, also sollten wir es lieber mit wecken probieren.“
„Wecken...“, brummte James nachdenklich zu sich selbst. „Wie kann man so was schonend hinkriegen?“
„Ich hab’s!“, hörte man ein paar Sekunden später Sirius’ Stimme. „Wir brauchen laute Musik!“
„Okay, jetzt mal ernsthaft, du Blues-Hund – woher willst du ein Instrument oder Radio herkriegen?“
„Na ja, Evans hat eins...“ Er blickte in die Runde, als hoffte er, Unterstützung zu kriegen. „Oder wir funktionieren unsere Zauberstäbe zu Blasinstrumenten um?“
Alle außer James, der Lily wie gebannt musterte und hin und wieder „Steh auf, Lily.“ murmelte, tippten sich an die Stirn.
„Das wird ja immer bescheuerter...“, sagte Peter, schüttelte den Kopf und grinste dann. Sirius ahmte jetzt Trompetenbewegungen auf dem Zauberstab nach, und begann schon, durch den Raum zu tanzen. Dorcas’ Schnauben schien ihn nur zusätzlich zu motivieren.

„Ich glaub, du kannst aufhören, Blacky.“, sagte Remus. Gespielt schmollend beendete Sirius seine Vorstellung, hielt seinen Zauberstab wieder auf normaler Höhe und trat heran. „Das nützt wohl doch nichts.“

„Evans?“, fragte James noch einmal hoffnungsvoll. Nichts passierte.
„Gut, wir haben keine andere Wahl. Prongs, hör auf so entsetzt zu gucken!“ Sirius hatte sich wieder gefasst, hob seinen Zauberstab erneut und krempelte sich die Ärmel hoch. „Ich versuch es bloß mit Wasser.“
„NEIN! Halt. Aus, Sirius. Sie würde es dir nie verzeihen, wenn ihre Bluse oder so nass werden würde.“
„Meine Freundin sowie beinahe jedes andere Mädchen in Hogwarts würde es mir erst recht nicht verzeihen, aber wenn es eben sein muss –“
„Warte einfach mal. Dorcas weiß sicher etwas, was nicht so brutal klingt.“ James gestikulierte in Richtung von Lilys Freundin.
„Brutal, hahaha.“, meinte Sirius. „Ich wollte es dir ja nie sagen, aber du scheinst ganz schön unter Wahnvorstellungen zu leiden, Kumpel.“
James ging nicht darauf ein, Remus seufzte. „Pass auf, Lily wird dir sowieso nichts verzeihen, Prongs, egal, was du machst, und ich finde, es klingt noch ganz in Ordnung, einfach Wasser –“
„’Einfach Wasser’, ja? Auf keinen Fall. Rütteln, Brüllen, okay, aber ich kenne sie gut genug, um zu wissen, dass...“
„... sie das nicht aufwecken wird, genau. Und da du alles andere nicht zu mögen scheinst und wohl auch nicht mehr klar denken kannst, wär’s doch das Beste, du lässt uns einfach machen. Außer, du möchtest selbst Aguamenti probieren?“, sagte Sirius besonnen.
„Nur über meine Leiche. Wirklich, lasst es bleiben, oder es wird euch leid tun.“
„Oh, ach ja? Willst du heute Nacht sterben, Mr. Supergeweih?“
„Nein, aber von mir aus bleib ich die ganze Nacht auf, um euch davon abzuhalten, irgendwas Bescheuertes zu tun.“
„Und ich dachte ernsthaft, du bist ein Mann geworden, Prongsie-Pooh.“
„Hey, ich hab nicht von Aufgeben gesprochen. Wir brauchen nur eine sanfte, aber geniale Lösung, und wenn Dorcas uns hilft heißt das verdammt noch mal nicht, dass wir unmännlich sind oder es nicht können! “
Die beiden starrten sich einen Moment lang an, nicht wirklich wütend, eher, auf ihre freundschaftliche Art, herausfordernd. Ein Grinsen erschien auf den Gesichtern von Peter, Remus.
Und dann auch bei Dorcas.
„Jungs?“ Scheinbar hatte sie sich endlich erbarmt, packte ihren Aufsatz weg und kam zu ihnen.

„Juhu, die Madame erweist uns die Ehre! Meinst du, du kannst Evans wecken?“, fragte James.
Glucksen. „Glaub mir, das ist schwieriger als ihr denkt. Man kann es, aber man braucht eine halbe Stunde. Und schweben gelassen zu werden wird sie sowieso hassen, davon abgesehen, dass ich gerade wahrscheinlich nicht mal einen Accio hinkriegen würde.“
James sah mit triumphierendem Ausdruck, der deutlich „Ha!“ sagte, in die Runde.
„Gibt’s denn keine simple Möglichkeit?“ Das war Peter.
Es dauerte einen Moment, bis das Mädchen überlegt hatte. Und dann konnte man im Schein des Feuers plötzlich sehen, wie ihr Grinsen breiter wurde. „Es gibt etwas. Das funktioniert sicher.“

Drei Sekunden verstrichen und niemand sagte etwas. Während die eine Hälfte der Marauders, Sirius und Peter, ungeduldig wurde, sahen die anderen beiden mehr gespannt aus.
„Es ist die Dornröschen-Methode.“, meinte Dorcas schließlich, und es klang beinahe schadenfroh.
„WAS bitte?“, sagten drei Personen gleichzeitig. Zu ihrer aller Überraschung blitzten Sirius’ Augen wissend auf.
„Ein altes Muggel-Märchen.“, begann er zu erklären. Und dann starrte er genau zu James, während er sagte: „Jemand muss sie... wach küssen.“

„Wie soll denn das helfen?“, fragte Peter.
„Und woher weißt du, dass es klappt?“
„Na ja“, erwiderte Dorcas. „Ich hab es gesehen, vor vielleicht einem Jahr...“
„WER?“, kam es sofort von James. „Wer hat Evans geküsst?“
„Nicht du selbst, oder?“ Sirius klang entsetzt, aber seine Mundwinkel zuckten über James’ Reaktion verdächtig nach oben.

„Nö, keine Sorge. Es war in den Sommerferien bei ihren Eltern. Sie hat bestimmt bis zehn Uhr geschlafen, und weil wir los wollten, hat Mrs. Evans sie einfach auf die Wange geküsst und sie war schlagartig wach.“ Sie sah James an. „Ich weiß zwar von einem Freund, den Lily mal hatte –“ Er machte den Mund auf. „- Aber ich werd dir sicher nicht sagen, wer er ist.“
„Na ja, eines Tages wird sie es mir sicher selbst sagen und sich eingestehen, dass es eine Zeitverschwendung war.“, sagte James versucht gelassen. Seine Stimme hatte den Tonfall, den er sonst nur annahm, um das weibliche Geschlecht zu beeindrucken.
Drei Personen im Raum rollten mit den Augen.

„Also... diese Dornröschen-Methode“, sagte Peter. „Sollen wir das versuchen?“
„Es wäre schön anzusehen, oh ja.“, meinte Dorcas. Remus gluckste.

„Wollen wir Federkiele ziehen, wer unsere Prinzessin küssen darf?“ Sirius wackelte verheißungsvoll mit den Augenbrauen.
„Hör auf, Bello, wir wissen, wer ganz scharf darauf ist, es auszuprobieren.“
„Ach wirklich? Wer denn?“
Dorcas und Sirius grinsten jetzt um die Wette, und James war einerseits wütend, andererseits nachdenklich.

„Spaß beiseite. Auf geht’s, Jamesie! Schnapp die deine Schulsprecherin, drück deinen Mund auf ihren, und sie wird dich dafür lieben.“
James bewegte sich nicht. Er starrte plötzlich halb verärgert und halb zweifelnd von Lily zu Sirius. „Und was ist... wenn sie es nicht gut findet?“
„Sie kann sich nicht beschweren, wir müssen sie wach kriegen, sonst liegt sie hier bis morgen früh.“, sagte Remus weise.
„Na ja, aber sie könnte glauben, dass es jemand anders hätte machen können, und ich so egoistisch war, es zu machen...“
„Bist du eigentlich verrückt? Darauf warten wir – und sie vermutlich auch – doch schon ewig! Wer soll es denn sonst machen? Remus, als guter Freund? Dorcas?“
„Ähm.“ James brachte nichts mehr heraus.
„Was ist jetzt, hast du Angst, oder bist du so glücklich? Geht’s dir gut, James?“ Sirius schüttelte ihn unruhig, und endlich schien sein bester Freund wieder klar denken zu können.
„Ich... kann das nicht, Padfoot. Nicht vor euch, und erst recht nicht, wenn Lily es vielleicht nicht will.“

„Du übertreibst ganz schön, Prongsie-Boy, weißt du das?“
„Und na hör mal, Potter, Dornröschen konnte sich das auch nicht aussuchen.“, warf Dorcas dazwischen. „Wobei, bei Lily kann es unmöglich Dornröschen sein. Mehr... Dornlilchen.“
Peter lachte.
„Tatsache ist“, versuchte Sirius es wieder. „dass sie jemand wecken muss. Was anderes wolltest du nicht, du hast dir das also selbst zuzuschreiben. Und Dorcas mit ihrer wunderbaren Idee.“ Er strahlte sie charmant an, und sie verbeugte sich selbstgefällig.
Remus sah von einem zum anderen und schüttelte dann den Kopf.

„Weißt du... für einen ersten Kuss wäre es sehr besonders, wirklich.“, sagte er schulterzuckend. Er hatte James noch nie richtig verstehen können, mit seiner Arroganz, seiner plötzlichen Ernsthaftigkeit und besonders jetzt, da er sich wieder sträubte.
„Und was mache ich, wenn sie wirklich zu einer dornigen Blume wird?“, fragte James mit verzogenen Mundwinkeln.
„Na ja, den Fall kennen wir schon. So schlimm kann es doch nicht sein.“
„Genau. Und jetzt versuch’s einfach, Prongsie.“

James seufzte verstohlen, räusperte sich dann und trat zu Lily heran.
„Könntet ihr mal aufhören, so gierig zu gucken?“, sagte er, und zu seiner Erleichterung drehten sich wenigstens Remus und Peter um. Sie mussten gespürt haben, dass er es lieber so hatte.
„Sirius, hör auf zu grinsen.“, fügte er dann hinzu, und fuhr sich durch die Haare.

„Okay.“, murmelte er zu sich selbst.
Als erforderte es all seinen Gryffindor-Mut, berührte er sachte die schlafende Lily. Er schlang einen Arm um ihre Taille und zog sie hoch. Noch einmal holte er tief Luft, achtete darauf, sich nicht zu den anderen umzudrehen. Er hoffte jetzt inständig, dass sie nicht aufwachen würde.
Er beugte sich zu ihrem Gesicht. Eine dunkle, rote Haarsträhne hing über ihrer Stirn, aber er wagte es nicht, sie wegzustreichen. Sein Mund verharrte einen Moment vor ihrem.
... Und dann noch einen. Dreißig Sekunden verstrichen, aber James konnte sich nicht rühren.

„Wird das jetzt was dahinten?“
„Ich bin dran, verdammt!“ James entfernte sich nicht von Lily, aber er klang gereizt. Er schüttelte leicht an ihrem Arm. Sie bewegte sich nicht, und nur sein Atem streifte sie jetzt.
Vielleicht war es das Ausschlaggebende. Ein kleines bisschen beugte sich James vor. Er berührte sanft ihre Wange, war nur Zentimeter davon entfernt, seinen Mund ihren streifen zu lassen, und alle Kommentare, die ihm sonst vielleicht gekommen wären, waren vergessen. Er schloss die Augen und -

Plötzlich rührte sich Lily.
James schlug die Augen sofort wieder auf. Hatte er sie etwa leicht geküsst? Nun, wenn er ehrlich war, wusste er es selbst nicht. Es war eine merkwürdige Situation.
„Was zum -?“, war das nächste, das er raus bekam. Sie hatte sich nicht nur bewegt, sie klammerte sich jetzt schlaftrunken an seinen Arm. Offensichtlich wollte sie sich an ihn kuscheln.

Sirius prustete hörbar los und James’ braune Augen blitzten verärgert zu ihm.
„Also, so hatte ich mir das nicht vorgestellt.“, sagte Dorcas, und unterdrückte ein Kichern.
„Ziemlich interessant, allerdings.“, murmelte Remus.
Zauberhaft!“
„Was bei Merlin soll das werden?“

James hatte keine Ahnung, was er davon halten sollte, dass Lily Evans ihn im Halbschlaf umarmte, allerdings war es ein ganz angenehmes Gefühl im Bauch. Vielleicht wollte sie es tatsächlich unbewusst?
Lily murmelte unverständlich vor sich hin.
„Willst du es noch mal versuchen, oder ist sie jetzt wach?“, fragte Remus.
„Wenn ich das wüsste, Moony... Mensch, Dorcas, macht sie das öfter?“
„Sich an Jungen kuscheln, die sie sonst verabscheut? Nicht dass ich wüsste, nein.“
„Oooh, Premiere, Prongs!“, lachte Sirius. Er machte eine tief beeindruckte Geste. „Und ich schätze mal, sie ist dabei, aufzuwachen.“

„Sieht fast so aus.“, murmelte James. Er strich, immer noch sehr vorsichtig, über ihren Arm. Womit auch immer erst jetzt gerechnet hatte, das war es garantiert nicht: Sie nuschelte weiter, irgendetwas von „Haaren“ und „Lernen“, und sagte dann, deutlicher:
„Was’n los, Schnatz?“

„Wie bitte?“ Das Schweigen im Raum fragte deutlich, ob sie alle es richtig verstanden hatten.
„Wieso hat sie dich Schnatz genannt?“, wunderte sich Peter.
„Vielleicht haben wir falsch gehört... meinte sie Spatz? Tatz?“
„Nein, Sirilein, ich glaube, sie sagte tatsächlich "Schnatz". Und sie könnte... "Schatz" gemeint haben?“
„Das ist definitiv albern. Ich glaub, sie ist nicht ganz bei sich.“, meinte James, mit einem Anflug von Fürsorglichkeit.

„Aber verstehst du das denn nicht? Sie hat dich Schnatz genannt, wie süß!“ Sirius war wortwörtlich entzückt.
„Wenn man es so betrachtet...“ Auch Remus grinste.
James selbst fing langsam an, sein Glück zu fassen. Die Anspannung wich von ihm, und auch deutlich von allen anderen. Es war, als wäre die Selbstsicherheit, die er über all die siebzehn Jahre seines Lebens gesammelt hatte, mit einem Schlag bei ihm präsent. Er strahlte.

Lily streckte sich jetzt ein wenig, obwohl sie geistig wohl immer noch schlief, murmelte „Mhm“ und umfasste noch immer, fast zu kräftig, James’ rechten Unterarm.
„Also, ich denke, ich sollte sie dann mit hoch nehmen.“, meinte Dorcas. „War eine interessante Nacht... vielleicht sollten wir alle lieber schlafen gehen.“
„Vernünftige Idee.“ Das war wieder James. „Tust du mir einen Gefallen? Sprich sie morgen noch nicht drauf an.“
Er hievte Lily jetzt hoch und ließ sie, ein wenig bedauernd los.
„Auf die nette Weckmethode? Wie kommst du denn da drauf?“
Dorcas lachte, verabschiedete sich, und ging dann, recht einfach wie es schien, mit der immer noch schlaftrunkenen Lily in Richtung Schlafsaal. Sie musste sich auf Dorcas stützen und hatte die Augen und das Denken wohl immer noch zugeklappt, aber wenn man die beiden so sah, schien es, als seien die Versuche davor nur viel Lärm um nichts gewesen. Allerdings wankten sie trotz allem noch, so dass Dorcas’ braune und Lilys rote Haare etwas zerzaust waren, als sie an den Treppen ankamen.
Die Marauders winkten amüsiert.

„Schlaf gut, dornige Lily.“, flüsterte James. „Ich werde dich gerne noch mal wecken.“
Und vergnügt pfeifend ging er mit den anderen nach oben. Das würde ganz sicher eine spannende nächste Schulsprecher-Unterhaltung werden.

Fin.

~
Okay, das war's. Was haltet ihr allgemein davon? Ich versuch mich nicht oft an einem "Rumtreiber-Ding", aber es hat irgendwie Spaß gemacht... denkt ihr, es ist realistisch? Mich interessiert einfach, wie es wirkt, ob euch Fehler aufgefallen sind, und wie der Verlauf, vor allem, war (Anfangs gelangweilt? Wie blöd gelacht? Irgendwo zwischen "genial" und "absolut bescheuert"?). Titel, Form, Stil und auch die Absätze würden mich ebenso interessieren, sind aber nicht direkt wichtig. Eben einfach das übliche. =)
Ich freu mich, wenn ihr mir eure Meinung mitteilen wollt! Fröhliches Reviewen. :hallo:

_________________
... And let the sun rain down on me.

Clouds are singing a song, marching along, just like they do.
If the clouds were playing a song, I'd play along, wouldn't you too?

+++
Love, peace and - reviews.


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornige Lilien (HP)
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 06.07.2009 23:20 
Offline
Hilfreiche/r Reviewer/in
Hilfreiche/r Reviewer/in
Benutzeravatar

Registriert: So 18.01.2009 20:58
Beiträge: 210
Huhu, Cerí *wink*
Tut mir leid, dass es so lang mit dem Review gedauert hat... Jetzt aber!


Zitat:
Die letzten ZAG-gequälten Fünftklässler waren gerade hoch gegangen, und das Kaminfeuer war immer weiter heruntergebrannt.

Und die UTZ-gequälten Siebtklässler? ;)


Zitat:
...waren die letzten, die an diesem Abend noch auf waren.

Mensch, ich bin pingelig :oops: Aber wenn eine der sechs Leute schläft, ist sie ja nicht mehr auf.


Zitat:
Der strenge Unterton in seiner Stimme stand im krassen Gegensatz zu seinen dunklen, verwegen aussehenden Haaren, die in alle Richtungen abstanden.

Oh Merlin, das muss ich zitieren... und ansabbern :flehan:


Zitat:
„Evans? Aufwachen!“ James fuchtelte mit der Hand vor ihrem Gesicht, ohne sichtbaren Erfolg.

:D Witzig... und auch irgendwie süß.
Überhautp ist es sauwitzig, wie sie da sitzen und diskutieren, wie sie Lily aufwecken... eigentlich ist es ja nicht ihr Problem^^


Zitat:
„Okay, jetzt mal ernsthaft, du Blues-Hund – woher willst du ein Instrument oder Radio herkriegen?“

Hagrid schnitzt ihnen sicher eine Flöte :D Die ist nächsten Monat dann fertig... nein, sind sie Zauberer oder sind sie Zauberer?^^


Zitat:
„Es ist die Dornröschen-Methode.“

Waaaas? Das hab ich jetzt ehrlich nicht erwartet^^ Obwohl man es voraussehen hätte können... cool, ich bin gespannt, wie es weitergeht :D


Zitat:
„Sollen wir das versuchen?“

Was heißt hier wir? Tut mir leid, ich muss unentwegt grinsen... und bin in Zitierlaune.
Mich wundert ja ein bisschen, dass James nicht wütend wird oder gleich darauf besteht, dass er sie küssen soll^^ Aber... im Endeffekt würd ich's besser finden, wenn er kneift und sie nicht küsst... oder sie wie Mrs. Evans nur auf die Wange küsst. Abwarten *hüpf*


Zitat:
„Wobei, bei Lily kann es unmöglich Dornröschen sein. Mehr... Dornlilchen.“

Aw, jetzt hab ich den Titel auch zu 100% kapiert! Gefällt mir... auch wenn ich 'Dornlilchen' als Titel noch besser gefunden hätte :D


Zitat:
Sein Mund verharrte einen Moment vor ihrem.
... Und dann noch einen. Dreißig Sekunden verstrichen, aber James konnte sich nicht rühren.

Aaaah, das ist so schön, weißt du das? Gefällt mir richtig, richtig gut *umfall*


Öhm... und jetzt? Hat er jetzt oder hat er nicht? Ich mag es irgendwie, das nicht zu wissen^^ Andere mögen solche Mini-Cliffs (so nenn ich's jetzt einfach mal^^) nicht sonderlich, aber ich bin ein Fan davon *hihi*

Ui, wie süß :D Wie sie sich an ihn klammert und rumnuschelt ("Haare"! *umfall*)

Ich bin fertig... und das war wirklich, wirklich ein süßer Oneshot, Cerí *schwärm* So als kleines Zuckerl zwischendurch... ich würd dir echt raten, ihn online zu stellen *nick*

Also, gehen wir noch mal in die Tiefe...

Ein paar Rechtschreib-/Grammatikfehler sind mir aufgefallen, aber nichts weltbewegendes. Zum Beispiel:

Zitat:
zwei unruhig am schreiben

Tipp: 'schreiben' groß ;)


Und dann ein paar Logikschnitzer, die haben mir eher gestört - aber ingesamt auch nur geringfügig ;) Geht ja vielen Schreibenden (mir auch) so, dass sie sich auf die Handlung versteifen und die einfache Lösung eigentlich vor ihnen schwebt - aber es muss halt schwierig sein *lach*

Gestört haben mich auch noch die neuen Spitznamen der Rumtreiber... ich bin einfach ein Verfechter der Spitznamen in den Büchern... aber da bin ich auch stur und kompromisslos^^ Geschmackssache, würd ich sagen.

Jaah, außerdem finde ich, dass du ein wenig spät auf den springenden Punkt in der Geschichte, die Dornröschen-Methode, kommst. Davor reden mir die Rumtreiber ein bisschen zu lange über alt bewährte Aufwecktricks... das könnte man gut und gerne noch straffen. Ich bin sowieso jemand, der sagt, dass die Würze in der Kürze liegt, wie du vielleicht weißt ;)

Der Schlusssatz:
Zitat:
Das würde ganz sicher eine spannende nächste Schulsprecher-Unterhaltung werden.

Den fand ich im Vergleich zum restlichen Text (v.a. ab Dornröschen-Methode) ein wenig schwach. Also... schon gut, aber er könnte besser sein. ;)


Zur Form... dazu hab ich mich noch nicht so oft geäußert^^ Mir ist nichts negativ aufgefallen. Nur ab und zu hab ich mich gewundert, warum du im fließenden Text einen Absatz eingebaut hast.

Ob es realistisch war? Hm, ich finde, die Frage stellt sich bei einer FF nicht. Kommt einfach ein AU ins Genre rein ;) Aber wenn es deine Absicht war, realistisch zu schreiben... doch, ich denke schon, dass sich das so zugetragen haben könnte ;)

Apropos Genre: Ich finde gar nicht, dass das Hauptgenre Humor ist, eher Romance.

Und jetzt noch mal abschließend... auch wenn sich das vielleicht nach viel Kritik angehört hat, das waren nur Kleinigkeiten. Da ist dir ein schön-romantischer Oneshot gelungen, Cerí, der mich direkt zum Schwärmen gebracht hat (was nicht so einfach ist^^). Und der heraussticht. Mir hat es auch nichts ausgemacht, dass sie abschließend nicht zusammen waren, sich vielleicht nicht mal geküsst haben - aber du weißt, ich mag so was. Was ich vorher bemerkt hab, dass er sie nicht küssen soll oder auf die Wange - deine Lösung war eleganter und gefällt mir besser.
Deinen Stil mag ich auch. Und im Vergleich zu "Geklaut" hat mir diese Geschichte auch besser gefallen.

Jetzt geh ich ins Bett^^
Gute Nacht :bussi:
Milooo

_________________
Menschen stolpern nicht über Berge . . .


. . . sondern über Maulwurfshügel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornige Lilien (HP)
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 24.07.2009 22:38 
Offline
Meisterin der Reviews
Meisterin der Reviews
Benutzeravatar

Registriert: Fr 07.11.2008 12:24
Beiträge: 439
Plz/Ort: Sur la route d'ésperance
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Dann will ich mich mal ans Re-Review machen. Und auch wenn ich gerne Vorbild wäre, möchte ich es doch einfach so machen wie sonst auch: Also, mit üblicher Begrüßung:
Milolololo! :knuddel:
Ich liebe lange Reviews, und deine sind mir besonders lieb. ;) (was bei meiner "Leserschaft", zumindest der regelmäßigen, nicht viel heißt, aber ich freue mich auf jeden Fall, besonders, im Rahmen von "The Exchange")

Ich geh nacheinander drauf ein:
Du triffst es genau, die Siebtklässler. Die kommen ja gleich danach ins Spiel.
Gut, dass du pingelig bist mit dem "sie waren noch auf", da sollte ein "beschäftigt und mehr oder weniger" vor, denke ich. Anders fällt mir gerade nicht ein, wie ich's ändern kann, aber es ist ein guter Hinweis. ;)
Und auch mit der Zaubererei... ja, es war und ist wirklich schwer, wenn man es auf Dornröschen zulaufen lassen will, die anderen, logischeren Schlüsse "auszuschalten" - ich kann mir einfach vorstellen, dass sie nicht gleich das ganze Haus wecken wollen und es überhaupt nicht in Erwägung ziehen, Instrumente herauszubeschwören bzw. Sirius (der, wie ich zugeben muss, extrem albern ist, aber ich mag ihn so *pfeif*) ernst zu nehmen. Außerdem sind sie müde. :roll:
Ich überleg mir, wie ich die Stelle glaubwürdig, kurz und trotzdem flüssig hinkrieg, hab schon wieder einen Dialogteil geschrieben, der die Sache allerdings auch nicht kürzer macht... der kleine Tipp hilft mir jedenfalls schon, wie du sagst, es muss ja auch schwierig sein. ;P

Danke dann für das Lob! Ich muss James manchmal so darstellen, ich kann nicht anders - er sieht halt "verwegen" aus, denke ich.
Und das hier freut mich:

Zitat:
Tut mir leid, ich muss unentwegt grinsen... und bin in Zitierlaune.


Solche Reaktionen... mit ein wenig Überraschung (obwohl ich es ja anscheinend immer schaffe, mehr richtige Verwirrung in meinen OS zu stiften, aber hier passt es ja eigentlich ganz gut ^^) sind das meine liebsten. Also, das ist toll, vielen Dank. :biggrin: Gut, wenn es witzig ist, obwohl du Recht hast, ein wenig kürzen dürfte man, nicht?
Aber mir gefällt es einfach zu sehr so, wie es ist, die Marauders bei ihrer Diskussion, und über die 3000 Wörter bin ich immerhin noch nicht hinaus. Ich stimme dir auch zu, der letzte Satz ist eher lahm, und ich werd ihn wohl einfach streichen, denn wenn's nicht im Dialog ist, ist so eine Andeutung wohl nicht so gut (-> die "Schulsprecher-Unterhaltungen" erinnern mich an bestimmte englische FFs, irgendwie, und das ist ein völlig anderes Thema, würd ich sagen).

Ähm, jetzt bin ich von der Reihenfolge abgewichen... also, als Titel fändest du "Dornlilchen" echt besser? Ich weiß nicht, das kam ja nur einmal vor, während "Dornige Lilien" mehr schön... indirekt ist. Ich überdenk's. ;)

Zwei Details: Die "Haare", das ist noch 'ne andere Geschichte, auf jeden Fall beruht es auf eigenen Erfahrungen... und ja, der Fehler. Ist sofort verbessert worden.

Was den Aufbau angeht, da öffnest du mir jedes Mal die Augen. Ich denk immer, irgendwas stimmt nicht, und dann stellst du es so einfach fest - tja, mit Blindheit bin ich geschlagen. :? *lach* Also, okay, die Mini-Cliffs mochte ich ja noch, und auch das allgemeine Erzähltempo, eben mit den Dialogen, ist ja noch ganz gut (entnehme ich mal deinen Kommentaren, und ich dachte mir auch, dass diese Stelle am Ende, wo man es eben nicht weiß, dir gefällt). Da kann ich schon fast stolz sein. ^^
Aber es ist wohl immer das Problem mit dem Hauptgedanken, der Lösung und dem Fadenverlust. Vielleicht sollte ich mal meditieren?
Ich glaube ja nicht, dass ich es ändern werde. Einen Absatz, wenn ich ihn tatsächlich kürzen will, ja, aber ich finde mich damit ab, dass es eben hauptsächlich um die Diskussion geht, ein bisschen Spaß mit den Rumtreibern, ein bisschen Zweifel seitens James wegen dieser Situation und dann ja doch etwas verrückter Romantik.

Die Spitznamen musste ich eben einbringen, die waren auch schon fast Ausgangspunkt in der Idee - da musste ich mich mal austoben. Ich respektiere es, wenn du es bei den normalen Spitznamen bleiben willst, aber den Kosmos ausweiten ist doch auch mal ein Gedanke. Lala. :roll: Ich glaub nicht, dass ich besonders kreativ war. Eher knapp daran vorbei. Als Kritik find ich es gut, aber ich bleib wiederum stur dabei, dass sie (wenn auch nicht so übertrieben) sich wahrscheinlich schon mal anders genannt haben. Da fällt mir ein, einen ähnlichen OS wie meinen kenne ich übrigens, da werden auch ein paar Grenzen überschritten - wer weiß, vielleicht interessiert er dich ja. :-D

Zitat:
Nur ab und zu hab ich mich gewundert, warum du im fließenden Text einen Absatz eingebaut hast.


Das tu ich mittlerweile wohl auch. Vielleicht, weil es so übersichtlicher aussieht, denn wie du weißt, schweife ich gerne aus. Ich wette, ich hab mir das irgendwo unbewusst abgeguckt - wunderbar, dass du es hinterfragst, das werd ich gleich prüfen, ändern, korrigieren.

Es ist dann aber wieder gut, wenn es dir alles in allem schon gefallen hat - realistisch, ja, ich glaube, in diesem Fall hab ich mir auch tausend Gedanken gemacht, aber wenn, sollte ich vielleicht eher "OOC" schreiben, nicht wahr? Was soll's, ich akzeptier ist, der Oneshot (mein eigener OS!) macht mich eh schon ganz verpeilt, und es sind jetzt wirklich nur noch Schnitzer. Und ja, vielleicht folge ich dann deinem Rat und stelle ihn online, mal sehen. Mit Romance als erstem Genre, selbstverständlich. Obwohl sie sich doch ziemlich ausloten, dafür, dass so viel Rumtreiber-Gespräch zu lesen ist. ;)

Ah, auf jeden Fall: dein Review ist wegweisend, Milo! Dafür noch mal danke, danke, ein großes DANKE für Zitate und Ratschläge, es ist mehr als genügend und freut mich obendrein sehr!
Und jetzt geh ich wohl auch ins Bett, Ferien genießen. :bussi:

Liebe Grüße!
Cerí


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dornige Lilien (HP)
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 27.07.2009 21:10 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: Do 01.01.2009 21:48
Beiträge: 136
Plz/Ort: Nähe Bremerhaven
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Cerí, ich hoffe du erschlägst mich nicht *duck*
Es tut mir sooo Leid, dass ich es erst jetzt schaffe, mein Review on zu stellen *schäm* ich hab deinen Text mit in Dänemark gehabt und da angefangen, aber richtig fertig geworden bin ich erst eben... Ein ganz dickes Sorry dafür. Ich hoffe, ich bin nicht zu spät.
Aber jetzt schnell los: Und ich befürchte das wird jetzt ebenfalls etwas länger, tut mir Leid, dass ich auch soviel zitiere ^^"

Zitat:
Der Gemeinschaftsraum der Gryffindors war leer. Nicht gerade verwunderlich, schließlich war es halb zwölf Uhr abends. Die letzten ZAG-gequälten Fünftklässler waren gerade hoch gegangen, und das Kaminfeuer war immer weiter heruntergebrannt.
Einzelne Bewegungen zeigten, dass tatsächlich noch jemand im Raum war. Und es waren genau sechs Personen, eine davon schlafend in einem Sessel, zwei unruhig am schreiben und die anderen drei inmitten einer geflüsterten Unterhaltung: Lily Evans, Dorcas Meadowes, Remus Lupin, James Potter, Peter Pettigrew und Sirius Black waren die letzten, die an diesem Abend noch auf waren.


Ich finde, du fängst etwas unglücklich an. Denn hier ist ein Widerspruch zu finden: im ersten Satz sagst du, dass der Gemeinschaftsraum leer ist; wenig später jedoch deuten Bewegungen auf Leben hin. Find' ich etwas ungeschickt. Entscheid dich doch lieber gleich. Entweder ganz leer und du musst unsere Freunde woanders spielen lassen, oder aber du lässt diesen Satz einfach weg. Die Idee mit den einzelnen Bewegungen find' ich an sich nämlich recht hübsch.
Nur dann würde ich auch nicht einfach aufzählen, welche Personen wir demnächst besser kennen lernen dürfen, sondern das irgendwie anders verpacken.
„ZAG-gequält“ - das mag ich :)


Zu den Spitznamen:
Schade, ich hatte mir eigentlich vorgenommen, dass ich erst mein Review schreibe, und dann das der anderen (Milo). Hmpf. So hab ich leider auch gelesen, dass Milo deine neuen Spitznamen nicht sooo toll findet. Und ich denke, da schließe ich mich an. Es ist etwas verwirrend und ich finde einen Tick zu viel des Guten.
Um dazu allerdings auch noch etwas Gutes zu sagen: Deine Erfindungen, und die ganzen unterschiedlichen Versionen – fantastisch, hat mich echt zum Lachen gebracht :)


Ich mag es, wie du die Rumtreiber argumentieren und diskutieren lässt. Man erkennt auf einmal so etwas wie echte Begeisterung bei ihnen – und damit meine ich solche Begeisterung, wie sie normalerweise nur bei ihren neuen Streichen haben und nicht bei Schulthemen. Du bringst nicht nur James in seinem Schulsprecheramt gut zur Geltung (auf einmal so verantwortungsbewusst *g*), sondern auch die anderen.

Zitat:
„Wie wär’s mit dem Gelände?“
Sirius schaltete sofort um und antwortete: „Keine schlechte Idee, Wormy. Die Große Halle fällt ja aus, und mir würde nichts im Schloss einfallen, wo genug Platz wäre...“
Ein kleiner, netter Zwischenwink auf Peter. Gefällt mir gut, dass du ihn aus dem „Peter-ist-ja-eh-nur-da,-weil-er-da-sein-muss – er-ist-unwichtig“-Klischee rausholst und ihn mal eine gute Idee vorschlagen lässt.


Zitat:
„Du meinst, sonst penne ich an Ort und Stelle, wie unsere liebe Schulsprecherin?“
Peter, Remus und James sahen sich erst gegenseitig an, und dann blickten sie zu dem rothaarigen Mädchen neben ihnen.

Gute Überleitung. So wird der Leser nicht einfach aus dem einen Thema mit einem „Hauruck“ befördert, sondern langsam dorthin begleitet. Wenn du verstehst, was ich meine... ^_^

Zitat:
„Evans? Aufwachen!“ James fuchtelte mit der Hand vor ihrem Gesicht, ohne sichtbaren Erfolg.
„Halloho! Du musst dich doch nur nach oben bewegen... Genug geschlafen!“
Als Antwort atmete Lily tief aus, rührte sich jedoch immer noch nicht.

Das find ich total süß <3 Es ist doch eigentlich vollkommen klar, dass sie durch ein einfach „Hallo“ oder „Aufwachen“ nicht aufwacht.. Und doch. Es passt an dieser Stelle perfekt :) Und nicht nur zu der Situation, nein, auch zu James. Ich hab mich köstlich amüsiert *lach*

Ihre nächsten Überlegungen dann, wie sie Lily wohl am einfachsten wecken können – herrlich. Und wieder total süß. Nicht nur, dass James sich darum sorgt, wie seine Kumpels vorhaben, Lily zu wecken – dann auch noch der kleine Seitenhieb à la „mein Mädchen“. Das passt an dieser Stelle total und zeigt endlich mal, dass auch unser lieber Mädchenschwarm „echte“ Gefühle hat, und nicht immer der „Playboy“ ist, der „seine Freundinnen wie seine Unterwäsche wechselt“.


Zitat:
„Warum hilft Dorcas uns nicht?“, fragte Peter.
„Weil wir ihre Hilfe nicht brauchen, Kumpel, ganz einfach. Ich glaub außerdem, dass es ihr mehr Spaß macht, uns bei unserem Werk zuzusehen.“ Sirius zwinkerte.
„Das hab ich gehört, Black.“ Dorcas’ Stimme klang unwirsch, und sie sah nur kurz von ihrer Hausarbeit auf. „Aber ja, ich bin viel gespannter, was euch noch so einfällt. Und es ist lustig zu sehen, wie die Marauders etwas nicht schaffen.“ Ein Funkeln trat in ihre Augen.
„Na, das wollen wir ja mal sehen.“
Ich mag Dorcas, glaub ich. Ihre Schlagfertigkeit, ihr Selbstvertrauen, wie sie sich den Rumtreibern gegenüber verhält, absolut genial. Wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf – sie würde glaube ich gut zu Sirius passen *pfeif* Also, ein Pluspunkt für diesen Dialog!

Die kleine „Tanzeinheit“ von Sirius hat ebenfalls einige Lacher parat.
Und danach dann:
„NEIN! Halt. Aus, Sirius. Sie würde es dir nie verzeihen, wenn ihre Bluse oder so nass werden würde.“
Genial. Und ein hübscher Seitenhieb auf Sirius' Animagus.

Zitat:
James ging nicht darauf ein, Remus seufzte. „Pass auf, Lily wird dir sowieso nichts verzeihen, Prongs, egal, was du machst, und ich finde, es klingt noch ganz in Ordnung, einfach Wasser –“
Anfangs musste ich hier lachen. Aber wenn man es dann nochmal liest, dann ist es eigentlich gar nicht groß zum Lachen finde ich. Gut, auf der einen Seite schon – aber andererseits... Remus hat damit voll ins Schwarze getroffen, und spielt damit auf die etwas... naja, „schwierige“ Beziehung zwischen ihnen an. Schöne Stelle finde ich – auch wenn sie wie schon gesagt zum Nachdenken anregt und etwas Trauriges hat...

Dann die Szene, in der Dorcas den Jungs erklärt, was es mit der Dornröschen-Weckmethode auf sich hat. Gut geschrieben, tolle Beschreibungen und gerade diese „Streiterei“, wie sich Sirius Gedanken darüber macht, ob er nicht könnte, etc. xDD Das war zu köstlich. Obwohl ich denke, dass auch ihm von vornherein bewusst war, dass es James tun soll(te). Die Zwischengeschite mit Lilys Sommerflirt passt da auch wunderbar rein, denke ich. Gerade weil das dann die „liebe, immer freundliche Lily“ noch ein wenig mehr den Touch von.. nunja. Eben jemandem, der schon ein wenig Erfahrung in Sachen Liebe hat...
Diese Stelle hier mag ich sehr:
Zitat:
„Also... diese Dornröschen-Methode“, sagte Peter. „Sollen wir das versuchen?“
„Es wäre schön anzusehen, oh ja.“, meinte Dorcas. Remus gluckste.


Als James dann Lily wirklich küssen soll, ist er verunsichert, und will eigentlich gar nicht. Diese Stelle gefiel mir auch sehr gut, sie verdeutlicht nochmals, dass es James mit Lily wirklich wichtig ist, und er nicht mit ihr spielen möchte.

Zitat:
„Weißt du... für einen ersten Kuss wäre es sehr besonders, wirklich.“, sagte er schulterzuckend. Er hatte James noch nie richtig verstehen können, mit seiner Arroganz, seiner plötzlichen Ernsthaftigkeit und besonders jetzt, da er sich wieder sträubte.
„Und was mache ich, wenn sie wirklich zu einer dornigen Blume wird?“, fragte James mit verzogenen Mundwinkeln.
„Na ja, den Fall kennen wir schon. So schlimm kann es doch nicht sein.“
„Genau. Und jetzt versuch’s einfach, Prongsie.“

Hier steckt wieder viel Wahres drin – und stimmt auch leicht traurig. Eine meiner Lieblingsstellen. Gerade Remus' Überlegung über James mag ich. Das selbst er seinen besten Freund ab und zu nicht verstehen/ sein Handeln nachvollziehen kann.


Zitat:
„Könntet ihr mal aufhören, so gierig zu gucken?“, sagte er, und zu seiner Erleichterung drehten sich wenigstens Remus und Peter um. Sie mussten gespürt haben, dass er es lieber so hatte.

Und hier noch eine meiner Lieblingsstellen. Finde ich total klasse, dass die beiden sich extra umdrehen. Das zeigt doch echte Freundschaft und Verständnis.

Die Wendung dann, als Lily plötzlich aufwacht. Zu herrlich. Sehr zum Lachen. Und Dorcas „Interessant“ ist am besten.
Das „Schnatz“ ist zu süß. Wie bist du eigentlich darauf gekommen?

Beim Schluss passt einfach alles. Da kann man gar nicht mehr viel zu sagen.
Und ich bin jetzt viel zu aufgewühlt, weil ich unbedingt wissen möchte, wie es mit den beiden weitergeht. Ich hoffe doch, dass wenn du schon nicht daran gedacht hast, an diesen OS noch einen zweiten zu hängen – wenigstens mir verrätst, wie es weiter gehen könnte, ja? Bittöööö *Dackelblick und knuff*


Zusammenfassend noch einmal:
Herzlich viel zum Lachen. Wie du beschrieben hast, richtig nett zum Zwischendurch lesen. Ich finde aber, mach ihn nicht so herunter ;) Er ist kein Unsinn, das ist eine richtige tolle Idee und Story geworden. Auf solche Ideen wäre ich gar nicht mal gekommen ^_^
Das du nicht oft „Rumtreiber-Dinge“ schreibst, ist mir überhaupt nicht aufgefallen! Und das hätt' ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht gedacht. Das klang meiner Meinung nach teilweise schon richtig professionell.
Ob's realistisch ist. Gut. Ich denke, das fragt man sich bei Geschichten immer. Aber ich meine – hey! Es ist deine Idee, deine Fantasie, und HP ist sowieso an sich schon ein Fantasy-Genre, selbst wenn es unrealistisch sein sollte – na und? Dann ist es so. Es ist doch alles nur Fiktion, es sind Geschichten (gut, viel mehr als einfache Geschichte, aber du weißt was ich meine, denke ich?).
Aber ich für meinen Teil habe schon viel Unrealistischeres gelesen, da finde ich deins absolut realistisch.
Zum Verlauf: Wie schon erwähnt, finde ich deinen Anfang, deine Einführung ein bisschen schwach. Aber das kannst du mit zwei, drei einfachen Sätzen ändern, vermute ich. Und dann: Jaah, auch schon gesagt, die Überleitung vom Gespräch der Marauder zur Weck-Mission, das hat alles super harmoniert. Der Schluss. Für mich zu früh ^_^ also zu früh in dem Sinne, dass ich es schade finde, dass du gerade an dieser Stelle aufgehört hast.
Vielleicht, nur vielleicht, hätte ich alles insgesamt noch besser gefunden, wenn es nicht alle Rumtreiber wären, die dabei waren und versucht haben, Lily zu wecken, sondern nur James (oder einige von ihnen). Vielleicht auch, wenn erst alle da wären, und dann zum Schluss nur noch James...
Das „wie blöd gelacht“ passt hier wirklich. Ich fand's wirklich richtig lustig und schön.. ja, wie sagst du immer.. fluffig :) Und das genial kann ich so übernehmen, aus „absolut bescheuert“ mache ich gerne ein „absolut genial“ *knuff*
Zum Titel: den mag ich besonders. Er ist sehr ansprechend, ich für meinen Teil wollte sofort wissen, was dahinter steckt. Und zu dieser Story passt er sehr gut. Ich glaube, in nächster Zeit darfst du dir immer für mich Titel ausdenken :P Zudem mag ich den Wink auf Dornen, also auf Rosen und damit auf die Dornröschen-Weckmethode.
Absätze finde ich gut gesetzt, an der äußeren Form ist auch nichts zu bemängeln.
Deinen Schreibstil mag ich ja sowieso – das dürftest du inzwischen wissen ;) Hier hast du mich aber wirklich nochmal überrascht. Sieht man mal von dem nicht gaaanz so guten Anfang ab, denke ich, es ist eine deiner stärksten Geschichten. Ehrlich! Ich mag's total. Es ist zwar irgendwie auf einmal ein etwas anderes Gebiet als sonst – aber das mag ich sehr.

Ich hoffe, ich konnte meiner Begeisterung Ausdruck verleihen :-*
Ganz dickes Lob nochmal, ich knuddel dich *knuff*
Liebste Grüße, Helli ?

_________________
Stell dich mit mir in die Sonne oder geh mit mir ein kleines Stück,
ich zeig dir meine Wahrheit für einen Augenblick.


Und ich sehe mich um,
alles froh und bunt und ich frag mich,
sind sie alle taub und blind.


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Zweites Re-Review
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 14.08.2009 18:21 
Offline
Meisterin der Reviews
Meisterin der Reviews
Benutzeravatar

Registriert: Fr 07.11.2008 12:24
Beiträge: 439
Plz/Ort: Sur la route d'ésperance
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Hallooo, Hellilein! :)
Ich bin schon ein Vogel, hab ja voreilig schon Milos Reviews beantwortet, und deins (auch sehr schön langes) warten lassen... aber hier kommt das Re-Review endlich, keine Sorge.

Ja, du hattest ja gesagt, dass du die Story mit in den Urlaub nimmst, und ich bin immer noch platt. Danke für die ganzen Mühen! :flehan:

Helli hat geschrieben:
Nur dann würde ich auch nicht einfach aufzählen, welche Personen wir demnächst besser kennen lernen dürfen, sondern das irgendwie anders verpacken.


Da sagst du was... ein verdammt guter Tipp. Aber ich glaub, ich hab mich inzwischen an diese eher altbackene Einleitung gewöhnt. Und von daher lass ich es doch, man muss ja schon einen Überblick haben über die sechs Grazien, nicht? :biggrin:
Den Anfangssatz hab ich aber verbessert, denn es stimmt, es ist unlogisch... Wenn ich's onstelle, siehst du es ja, aber den Rat hab ich jedenfalls befolgt. ;)

Die Spitznamen sind... Teil des Ganzen, und ich kann verstehen, dass sie irgendwie verwirren. Ich glaub, ich hab noch ein zwei abgeändert, das "Prongsie-Boy" geht mir ja auch schon auf den Nerv.
Aber da du sie trotzdem noch unterhaltsam fandest, ermutigt mich das zur Standhaftigkeit - die lass ich auch lieber, obwohl ich dir für die Kritik über alle Maßen danke. Da sind du und Milo sich eben einig. ;-)

Zitat:
Gefällt mir gut, dass du ihn aus dem „Peter-ist-ja-eh-nur-da,-weil-er-da-sein-muss – er-ist-unwichtig“-Klischee rausholst und ihn mal eine gute Idee vorschlagen lässt.


Peter gehörte dahin. Unsere Lieblingsratte. *hust* :happy: Teilweise hab ich ihn halt auch lieb gewonnen. Zumindest in seiner Schulzeit. Man sollte ihn nicht benachteiligen, nur weil er ein Verräter und Feigling war. :roll: Danke, dass dir das aufgefallen ist, mir selbst ist es nicht mal bewusst gewesen, dass es wirklich er war (also, ich hab nicht bewusst gesagt "Peter muss jetzt eine gue Idee haben", er war halt nur gerade da). Ich glaub, er ist in meinen Geschichten schon immer dabei gewesen, ich weiß nicht. ^^
Mich freut es auch noch total, dass du die Diskussion und Begeisterung so mochtest. Das ist halt die Art von Dingen, die die Rumtreiber auch lieben. Nicht direkt die Planung (ich kann mir nur vorstellen, dass James da etwas gereift ist, als er Schulsprecher wurde ;P), aber Vorschläge machen, kreativ sein, ein bisschen Unsinn dabei machen, so im Groben. :-D Danke sehr!

Zitat:
So wird der Leser nicht einfach aus dem einen Thema mit einem „Hauruck“ befördert, sondern langsam dorthin begleitet.


Ja, versteh schon, und das find ich toll. Es macht Spaß, gelobt zu werden, hihi. Übergänge sind mir immer wichtig, und leider auch sonst mein Problemkind... und da es hier beim Schreiben flutschte, bin ich froh, wenn du das genauso siehst! Auch die simple, vorsichtige Näherung von James... ich an seiner Stelle hätte sogar ziemlich Angst gehabt, was passiert, wenn sie aufwacht. *lach*
(okay, sorry, man merkt schon, dass ich inzwischen auf meine eigene Geschichte abfahre und mir mehr Gedanken mach als nötig - aber ich hoffe doch, ich darf das ;))

Die Worte "mein Mädchen" wollte ich ja auch schon lange mal anbringen. Das passt so zum James in meiner Vorstellung und dankedankedanke, wenn dir die ganze Stelle und die Seitenhiebe so gefallen haben. *rumhops*

Hehe, Dorcas... ich hab schon immer gedacht, irgendwer aus dem Orden sollte doch in die Zeit passen, das macht alles irgendwie - cooler. Wie es scheint hatte ich Erfolg. =)
Ich meine, soo ausgefeilt hab ich sie ja nicht, aber ja, ich könnte mir auch vorstellen, dass sie was mit Sirius hatte. Eher später. Schließlich ist er ein wahrer Kindskopf und hat in dieser FF eine Freundin (-> die ja sauer werden würde, wenn er Lilys Bluse nass machen würde :zwinker: ). Aber ich hab sie schon nach dem typischen Vorbild "frech, selbstbewusst, im Prinzip Sirius' weiblicher Gegenpart" gestrickt, freut mich, wenn dir da eine gewisse Ähnlichkeit aufgefallen ist.

Zitat:
Gerade weil das dann die „liebe, immer freundliche Lily“ noch ein wenig mehr den Touch von.. nunja. Eben jemandem, der schon ein wenig Erfahrung in Sachen Liebe hat...


Es ist so wunderbar toll, das zu hören! :flower: Ich denke, inzwischen gibt es genug Geschichten über Lily als "eiserne Jungfrau" oder was auch immer. Ich würde sie unter keinen Umständen zu einer Art... na ja, "leichtem Mädchen" machen, aber sie wird halt sicherlich noch andere Beziehungen gehabt haben. Dafür, dass sie nicht viel sagt (bzw. den ganzen OS über schläft ^^), ist sie ja eigentlich doch charakterisiert worden, nicht? *über mich selbst staun*

Ach ja, Stichwort Beziehung: Ist interessant zu wissen, dass diese eine Stelle mit Remus sowohl witzig als auch nachdenklich wirkt. Gut. So will man's ja eigentlich haben. :ja:
Du glaubst gar nicht, was ich für ein Grinsen auf dem Gesicht kleben hab, weil du diese Szenen so amüsant fandest. :grin: Tja, natürlich kommt gerade da auch was Ernstes mit rein... so musste das sein, das hat sich (wie auch immer, ich weiß bis heute nicht, wo dieser ganze Plot herkam :shock: ) eben so ergeben. ^.^

Das "Umdrehen"... ja, nun, irgendwie wollte ich nicht, dass alle diesen Moment beobachten. Wirkt schon komisch, wenn ich's gerade lese. Aber noch Rumtreiber-mäßig, das ist gut zu wissen. ;) Vielleicht sollte ich erwähnen, wie Peter und Remus sich nachher doch noch einmal umdrehen, fällt mir grad auf. Schließlich geben sie auch irgendwie Kommentare ab. :?

Zitat:
Das „Schnatz“ ist zu süß. Wie bist du eigentlich darauf gekommen?


Ahm, ja... die alten Geschichten. ^^ Aber in diesem Fall liegt das nur daran, dass ich eine Autorin (Alte_Eule) kenne, die Leute - z.B. auch mich ;P - ab und zu "Schnatz(i)" statt Schatz(i) nennt. Nicht nur sie, glaub ich, auch andere Leute. Es ist halt seit jeher ein Wortwitz für Potter-Fans. :biggrin:

Deine Zusammenfassung war ja dann doch reichlich lang. *grins* Aber "Fluffig" ist für mich ein tolles Lob, hehe! Und "fast professionell". Uff. Jetzt bin ich wieder platt. Vielen, vielen Dank! :bussi:
Deine ganzen Gedanken, was wäre, wenn James allein da gewesen wäre, zeigen mir schon, dass es anscheinend doch einen Sinn hatte. Es wären gute Ideen, oh ja... halt Romance-mäßiger. Ich fürchte, ich werde hier dran kaum noch was ändern, aber für die Fortsetzung wär das natürlich alles zu beachten.
In jedem Fall hat mir das jetzt klar gemacht, dass ich eben zumindest einen geraden Verlauf hatte (toll zu hören!). Ich glaube, ich bin inzwischen auch bloß frustriert, dass ich eben solche One-Shots, aber keine längeren Geschichten hinkriege... Mir wird ja immer kein allzu großes Selbstvertrauen (bei FFs) nachgesagt. :roll:

Super, alles in allem, dass dir Titel, und Witze, und Stil (aww, cool! Jetzt darf ich wahrscheinlich doch stolz sein - und mir macht's auch Spaß, immer etwas anders zu schreiben ;P) gefallen haben. Mit Charakteren bin ich vorsichtig, oder eher: Im Nachhinein nicht ganz zuversichtlich, aber wenn du es als fantasievoll und noch realistisch bezeichnest, geb ich mich jetzt zufrieden.

Ich denke, über die Fortsetzung kann man reden, auch wenn sich da nicht mal ein Wörtchen mehr getan hat. Und wenn ich "Dornige Lilien" bald noch mal überfliege, stell ich es auch endlich mal irgendwo rein und lass es vollendet wirken. *kicher*

Es muss dir im Übrigen ganz und gar nicht leid tun, dass es jetzt ein so langer Kommentar geworden ist. ;) Du solltest wissen, dass ich so was liebe. Und ich bin richtig, richtig glücklich darüber gewesen. :) Das war ein beispielhaftes Review, du gibst mir fast mehr Lob als ich verdiene (ich will das nicht beurteilen - aber scheinbar hast du, wie ich es ja auch gerne tue, ganz schön Begeisterung in das Review gelegt, und das ist mir immer wichtig! :knuddel: ).

Also abschließend natürlich nur noch: Danke, meinen herzlichsten, liebsten Dank für das positive und helfende Review! =)

GLG *strahl*,
Cerí-Kathi

_________________
... And let the sun rain down on me.

Clouds are singing a song, marching along, just like they do.
If the clouds were playing a song, I'd play along, wouldn't you too?

+++
Love, peace and - reviews.


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de